Österreichische Analysestandards und Ethik Kodex

Nach der Umsetzung der Marktmissbrauchs-Richtlinie im § 48 des österreichischen Börsegesetzes ging die ÖVFA in konstruktiver Zusammenarbeit mit der FMA und den Marktteilnehmern daran, ein den neuen Bestimmungen angepasstes Regelwerk zu erstellen.

Zu diesem Zweck hat der Arbeitskreis Ethik der ÖVFA in enger Abstimmung mit der FMA die "Österreichischen Analysestandards" erarbeitet. Diese umfassen die "Grundsätze ordnungsmäßiger Finanzanalyse", kurz GoFA, sowie die ÖVFA-Mindeststandards für Finanzanalysen, kurz ÖVFA MS-FA. Dies ist ein großer Schritt in Richtung Selbstregulierung im Bereich "Finanzanalyse". Allerdings erwarten sowohl die ÖVFA als auch die FMA, dass die Marktteilnehmer sich an dieses Regelwerk halten und es mit Leben erfüllen. In Ergänzung zu den "Österreichischen Analysestandards" hat die FMA mit 4. Mai 2005 ein Rundschreiben zu Finanzanalyse veröffentlicht, das auf diese Analysegrundsätze explizit verweist. Im Sommer 2007 wurden dann die Analysegrundsätze durch die Arbeitsgruppe "SCC" an die Bestimmungen der kommenden MiFID angepasst.

Im Jahr 2010 wurde in engster Abstimmung eine Adaption der Analysestandards vorgenommen, die als Österreichische Analysestandards 2010 zum Download bereitsteht. Im Zusammenhang mit Informationen, die gemeinsam mit einer Finanzanalyse gegeben werden müssen, verweisen wir auf unsere mit der FMA abgestimmten Rundschreiben vom 7. Juni 2010 und Rundschreiben vom 19. September 2011.



Im Septemberheft 2005 des BankArchiv sind nähere Ausführungen zu den Österreichischen Analysestandards erschienen, die von Dr. Gerald Resch, FMA, und Prof. Otto Lucius, BWG / ÖVFA, verfasst worden sind. Ein schönes Beispiel für abgestimmtes Vorgehen auf europäischer Ebene ist die Tatsache, dass unsere deutsche Schwestervereinigung DVFA 2006 fast gleichlautende Standards mit der BaFin abgestimmt und unter dem Titel "Deutsche Grundsätze für Finanz-Research" veröffentlicht hat.

Alle Mitglieder haben sich freiwillig verpflichtet, nicht nur die österreichischen Analysestandards in der jeweils geltenden Fassung einzuhalten, sondern auch den aktuellen Ethik Kodex der ÖVFA mit einer deutschsprachige Fassung.