Lehrgang

Nicht nur der internationale Wettbewerb zwischen Banken und Investmenthäusern, sondern auch die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion betrifft auch die Akteure des Finanz- und Börseplatzes Österreich. Um in diesem härter werdenden Wettbewerb bestehen zu können, bedarf es einer ständig verbesserten Schulung der Mitarbeiter: Die fundierte Ausbildung der Mitarbeiter aller Kapitalmarktteilnehmer, nicht nur der Banken, gehört zu den Erfolgsfaktoren für den Finanzmarkt Österreich.

Seit 1990 gibt es mit dem ÖVFA-Lehrgang eine offizielle Berufsausbildung für Kapitalmarktexperten gibt. Dieser bisher von der EFFAS, dem Dachverband europäischer Analystengesellschaften, akkreditierte ÖVFA-Lehrgang hat durch seine Qualität mehr als überzeugt und ist zu einer Benchmark geworden. Mit dem Schritt zum weltweiten Zertifikat CIIA® gelang ein weiterer Quantensprung. Seitdem werden österreichische Teilnehmer nach denselben Standards ausgebildet wie Marktteilnehmer im übrigen Europa, in Asien und Südamerika.

2014 hat der Vorstand der ÖVFA gemeinsam mit der VÖIG beschlossen, die beiden Ausbildungen zu verschmelzen und die Ausbildung zum CEFA/CIIA ab 2015 als zusätzliche Vertiefung in den
VÖIG/ÖVFA-Lehrgang für Asset Management zu integrieren.